xs – Das wöchentliche 10-Fragen-Quiz (21.04.2019)

Jeden Sonntag erscheint wöchentlich eine Ausgabe von "xs - Die Kleinen Zehn". Wenn ihr gern selber eine Ausgabe beisteuern möchtet, schreibt uns einfach! Das Thema könnt ihr selbst wählen. Schön sind jedoch immer unterschiedliche Fragen zu einem bestimmten (aktuellen) Thema. Da seit Februar 2019 die wöchentlichen XS auch auf derstandard.at veröffentlicht werden (in der Rubrik User/Quizblog), dort aber immer drei Antwortmöglichkeiten zur Auswahl stehen, freuen wir uns, wenn ihr uns bei eurem XS auch gleich zwei alternative, falsche Optionen anbietet.

Heute bieten wir euch eine bunte Auswahl an Fragen aus der letzten Ö80-Ausgabe vom März (Fragenautor: Alexander Feist) - anlässlich der soeben gestarteten Spielperiode für die Ö80 vom April, die zum zweiten Mal in der ÖQV-Geschichte aus der Feder von Peter Leitl stammen. Werden wir den nächsten Sieg von Martin Haas - den sechsten in Folge - sehen oder gibt es einen Ö80-Premierensieger 2019? Wir dürfen gespannt sein!

  1. Für welche Musikgattung ist Franz Schubert trotz seines auch ansonsten umfangreichen Werkes wohl am besten bekannt? Er hat insgesamt mehr als 600 davon komponiert.
  2. In welcher Sportart gehört der Kärntner Verein Aich/Dob seit Jahren zur österreichischen Spitze, obwohl sein Heimatort (deutsch: Aich, slowenisch: Dob) lediglich etwa 160 Einwohner zählt?
  3. Wer stellt in einem weltberühmten Stück aus dem Jahr 1808 die so genannte „Gretchenfrage“?
  4. Welches Tier wird beim Genuss eines Burrito scheinbar verzehrt, wenn man ihn wörtlich aus dem Spanischen übersetzt?
  5. Welche Schacheröffnung beginnt mit dem Bauernzug 1.c2-c4?
  6. Welches Kunstmuseum – eines der größten und bedeutendsten seiner Art – beherbergt zwei der insgesamt zwölf erhaltenen Originale von Leonardo da Vinci und steht in einer Millionenstadt und ehemaligen Hauptstadt seines Landes direkt am Fluss Newa?
  7. In Folge welcher durch eine Impfung leicht zu verhindernden viralen Infektionserkrankung kann es zur sehr seltenen, jedoch fast immer tödlichen Spätkomplikation der subakuten sklerosierenden Panenzephalitis (SSPE) kommen?
  8. Wer hat „ein Haus, ein Äffchen und ein Pferd“ und einen eigenwilligen Zugang zu den Grundrechnungsarten?
  9. Wie lautete der Vorname von Lenins Vater? Wem der Begriff „Patronym“ etwas sagt ist hier sicher im Vorteil.
  10. Wie hieß das nach einem Astronomen benannte, von 2009 bis 2018 von der NASA betriebene Weltraumteleskop, dessen (erfolgreiche) Hauptmission es war, Erd-große Exoplaneten zu entdecken?
Antworten

  1. LIEDER
  2. VOLLEYBALL
  3. GRETCHEN
  4. ESEL
  5. die ENGLISCHE Eröffnung
  6. EREMITAGE
  7. MASERN
  8. PIPPI LANGSTRUMPF
  9. ILJA
  10. KEPLER

Vergangene Ausgaben von xs findet ihr im Archiv.

 

Tribaun-Quiz #172: 17. April 2019: Sieger: Pontius Pilates

Das Ergebnis des 172. TRIBAUN-Quiz am 17. April 2019, dem 27. der 6. Staffel. Herzlichen Glückwunsch ans Siegerteam: Pontius Pilates!

Der Jackpot wurde nicht geknackt und liegt beim nächsten Quiz am 24. April 2019 bei € 412. Der Jokerpot (€ 26) ging diesmal an das Team auf Platz 6, Dear Fellow Quizzizens. Der Sidepot April wird am Ende des Monats ausgeschüttet.

Ergebnis und Zwischenstand in der Quiz-Liga nach 27 Spieltagen und Zwischenstand in der Monatswertung April nach 3 von 4 Spieltagen:

Das war der Soundtrack zum 172. TRIBAUN-Quiz.

Angelo Badalamenti - Freshly squeezed
Bilderbuch - Frisbeee
Moloko - Knee Deepen (Salt City Orchestra Remix)

La donna è mobile
Groove Armada - Paris
John Cale - Paris 1919
Largo al factotum
Friendly Fires - Paris (Aeroplane Remix)
The 1975 - Paris
Nessun dorma
Ladyhawke - Paris is Burning (Alex Gopher Remix)
Morrissey - I'm Throwing My Arms Around Paris
Jimmy Buffett - Last Mango in Paris
Casta Diva
Gary Moore - Parisienne Walkways
Joni Mitchell - Free Man in Paris
The Chainsmokers - Paris
Jay-Z & Kanye West - Niggas in Paris
Lana del Rey - Take me to Paris

Boots Randolph - Yakety Sax
Ramin Djawadi - Let's kill some Crows
Alien Ant Farm - Smooth Criminal
Peter Wackel - Scheiß drauf (Mallorca ist nur einmal im Jahr)
Nina Simone - Sinnerman

RJD2 - Good Times roll Pt. 2
Pulp - Babies
Oasis - Helter Skelter (Live)

Das 172. TRIBAUN-Quiz steht ab sofort im Mitgliederbereich von www.quizaustria.at zum Download und Nachspielen bereit. Werde Mitglied!

Tribaun-Quiz #171: 10. April 2019: Sieger: Dear Fellow Quizzizens

Das Ergebnis des 171. TRIBAUN-Quiz am 10. April 2019, dem 26. der 6. Staffel. Herzlichen Glückwunsch ans Siegerteam: Dear Fellow Quizzizens!

Der Jackpot wurde nicht geknackt und liegt beim nächsten Quiz am 17. April 2019 bei € 374. Der Jokerpot (€ 23) ging diesmal an das Team auf Platz 6, Slope Artists. Der Sidepot April wird am Ende des Monats ausgeschüttet.

Ergebnis und Zwischenstand in der Quiz-Liga nach 26 Spieltagen und Zwischenstand in der Monatswertung April nach 2 von 4 Spieltagen:

Das war der Soundtrack zum 171. TRIBAUN-Quiz.

Angelo Badalamenti - Freshly squeezed
The Cure - A Forest
Chvrches - Lies

The Chemical Brothers feat. Noel Gallagher - Setting Sun
Jesse Belvin - Goodnight my Love
Alexandra - Mein Freund, der Baum
The Chemical Brothers feat. Richard Ashcroft - The Test
Linda Jones - Hypnotized
Big Star - Thirteen
Rodrigo - Ocho Cuarenta
The Chemical Brothers feat. Bernard Summer - Out of Control
The Gits - Another Shot of Whiskey
Jonghyun - Shinin'
The Rolling Stones - We Love You
Minutemen - Corona
The Chemical Brothers fest. Q-Tip - Galvanize
Amy Winehouse - In my Bed
The Doors - Soul Kitchen
Janis Joplin - Mercedes Benz
Jimi Hendrix - All Along the Watchtower
Nirvana - All Apologies (MTV Unplugged)

Boots Randolph - Yakety Sax
The Chemical Brothers feat. Spank Rock - Keep my Composure
Felix Neureuther - Weiterziehn
Geri Halliwell - Mi Chico Latino
José Carreras & Sarah Brightman - Amigos para siempre
Andrea Bocelli & Sarah Brigtman - Con te partiró
Spice Girls - Say You'll Be There

RJD2 - Good Times roll Pt. 2
Pulp - Babies
Oasis - Helter Skelter (Live)

Das 171. TRIBAUN-Quiz steht ab sofort im Mitgliederbereich von www.quizaustria.at zum Download und Nachspielen bereit. Werde Mitglied!

Alleine im Meer von Quizzer*innen

von ANDI STOLZ

Mit dieser Überschrift könnte man sich bei diversen „farbenfrohen“ Printmedien bewerben, denn es ist eine heillose Übertreibung, wenn auch nicht gelogen. Selbstverständlich war ich nicht alleine, aber zum ersten Mal machte ich mich auf den Weg nach Memmingen und niemand begleitete mich aus Innsbruck. (Selber schuld, ihr habt alle etwas verpasst! 😉

Bevor wir zum quizrelevanten Teil kommen, will ich mich nochmals herzlich bei allen bedanken, die es ermöglicht haben, dass wir Christoph ein Ständchen singen konnten: für die nächsten 50 Lebens- und Quizjahre. Auf viele weitere Quiznachmittage in Memmingen und natürlich auf den Mann, der die Quizszene in Memmingen prägt wie niemand sonst!

Begonnen haben wir mit dem Spezialcup „Literatur und Medien“. Während bei dieser Kategorie Vielen das Herz aufgehen wird und ich durchaus hohe Scores deutschlandweit erwarte, gehen mir eher die Antworten aus. Wobei, stimmt nicht ganz, mir gehen nicht die Antworten aus (Knapp 60 Antworten habe ich wieder gegeben), mir gehen die richtigen (!) Antworten aus, denn meine Punkteausbeute ist eher bescheiden. Die Fragen selbst waren sehr gut (mir kommt einfach die Kategorie nicht entgegen), denn einige regen wirklich zum Nachdenken an und der Schwierigkeitsgrad war sehr gut ausbalanciert.

Es folgte der Städtecup und da kann ich überhaupt nicht einschätzen wie Memmingen abgeschnitten hat. Dieser Cup war nicht nur anspruchsvoll, sondern auch ein brutaler Zeitfresser. Dafür ist der Städtecup natürlich bekannt (und berüchtigt) aber einige Fragen waren diesmal deutlich zu lange: Knapp eine dreiviertel A4 Seite ist meiner Meinung nach viel zu viel, denn man darf nicht vergessen, dass die Antworten beim Städtecup oft schon sehr umfangreich sind und gerade größere Standorte auch ein klein wenig Zeit zum Diskutieren haben sollten (kleine natürlich auch, aber da ist das Problem oft nicht so eklatant).

Es folgte der Deutschlandcup und man könnte fast das Gefühl haben: verkehrte Welt. Dass ich halbwegs gut abschneide ist nicht ganz so verkehrt, nein verwunderlich ist, wie meine knapp über 50 Punkte zustande kamen. Ich habe in meinen 5 schwachen Kategorien (KK, LM, MU, FF, LT) teilweise sehr viele Punkte geholt, während 3 meiner starken Kategorien (Sport, Welt, Wissenschaft) sehr bescheiden ausgefallen sind. Verkehrte Welt eben. Besonders lobend hervorheben will ich jedoch, dass der Cup so gestellt war, dass rund um die 30 Punkte unabhängig von den jeweiligen Stärken der Spieler*innen relativ einfach zu erreichen waren. Dieses Fragenset hat höchstwahrscheinlich niemanden abgeschreckt, im Mai wiederzukommen (oder irgendwann später).

Wie auch schon im Vormonat kam es im KO Quiz wieder zu keinem Duell mit meiner Lieblingsgegnerin Steffi. Daran bin ich aber auch (ein wenig) selber Schuld, was muss ich auch mit nur einem einzigen Punkt in Runde 1 ausscheiden. Ärgern muss ich mich jedoch nicht, im Finale hätte ich trotz annehmbarer Punkte nicht den Hauch einer Chance gegen Frank gehabt.

Das finale Blitzquiz (Zusammengestellt von Christoph) war diesmal an Spannung nicht zu überbieten. Gleich 3 Teams matchten sich bis in die Verlängerung. Interessant war, dass es sowohl Fragen gab, bei denen man sofort auf den Buzzer hauen musste und manche die um 3 Ecken gingen. Man konnte sich nicht wirklich darauf einstellen, das machte es umso interessanter.

Langer Rede kurzer Sinn, es war mir wieder eine große Freude in Memmingen zu spielen, ich freue mich sehr auf den Mai und meine dann schon 15. Teilnahme am Deutschlandcup in Memmingen.